Smarketer - AdWords Agentur

AdWords Update: Höhere CTRs dank Callout Extensions

The more information people have, the better purchase decisions they can make online. That’s why we’re introducing Callout Extensions!

(Senthil Hariramasamy, Product Manager, AdWords)

Mit diesem Zitat stellt Senthil Hariramasamy im September eine neue Anzeigenerweiterung für Google AdWords vor. Die sogenannten „Callouts“ (Erweiterungen mit Zusatzinformationen) bieten Werbetreibenden nun die Möglichkeit, ihre Suchanzeigen mit zusätzlichem Text zu vergrößern und mit Produktdetails und Alleinstellungsmerkmalen auszustatten. Neben den bisherigen Erweiterungsmöglichkeiten wie Sitelinks, Bewertungen, Rufnummern etc. sollen Callouts ebenfalls zu einer Steigerung der CTR führen.

Erstellen von Callouts

Im Adwords Konto kann die neue Option unter dem Tab Anzeigenerweiterungen hinzugefügt werden. Hier kann man nun bis zu vier Callouts auf Konto-, Kampagnen- oder Anzeigengruppenebene erstellen und so detaillierte Informationen oder allgemeine Benefits (z.B. kostenloser Versand, 24h Service…) vermitteln. Die Zusatzinformationen sind pro Callout auf 25 Zeichen beschränkt und sind sowohl für die Desktopansicht, als auch für Mobilgeräte erstellbar. Mit einem Zeitplan können die Wochentage und Tageszeiten festgelegt werden, an denen die Erweiterung in der Anzeige ausgeführt werden soll. Ob sie jedoch geschaltet wird und wie viele überhaupt angezeigt werden, hängt von der Reihenfolge, Länge und Leistung der Zusatzinformationen ab.

Die nachfolgende Grafik zeigt ein Beispiel der Callouts anhand eines Onlinegeschäfts für Elektrogeräte (Quelle: Adwords Blog)

Quelle: Google-Suchergebnisse

Der Google Support bietet für die Erstellung der Zusatzinfos folgende Best-Practices an:

Vorteile von Callouts

Die Vorteile der neuen Erweiterung liegen auf der Hand. Mit der spezifischen Einstellung, die Callouts auf Anzeigengruppenebene zu schalten, können individuelle Werbeanzeigen mit passenden Benefits angereichert werden. Wie in der Beispielgrafik zu sehen ist, verwenden die Werbetreibende für „ACME Electronics“ bereits Sitelinks, können nun aber die Aufmerksamkeit der Interessenten durch weitere Alleinstellungsmerkmale auf sich lenken. Potentielle Kunden klicken sicherlich mit einer höheren Wahrscheinlichkeit auf Anzeigen, die Ihnen mehr über das Unternehmen verraten. Diese Callouts beinhalten keine weiteren Links auf die Seite und dienen deshalb nur zur weiteren Informationsquelle für die Nutzer.

Jede Anzeigenerweiterung verbessert die Leistung der Anzeige, da sie mehr Relevanz für den Kunden verleiht. Somit wird auch durch Callouts die Klickrate (CTR) erhöht und die gesamte Performance des Kontos verbessert. Des Weiteren nehmen die Erweiterungen mit Zusatzinformationen Einfluss auf den Ad-Rank. Aktive Callouts können den Anzeigenrang heben, was schließlich zu einer höheren Anzeigenposition führt! Mit dieser neuen AdWords-Funktion hat der Suchmaschinenanbieter also wieder ein interessantes Feature zur Verfügung gestellt, welches Ihr Unternehmen durch individuelle USPs nochmal deutlich von der Konkurrenz hervorheben könnte.