AdWords Blog

Content Test mit Google Analytics

Eine positive Nutzererfahrung ist ein wichtiger Faktor, um den Erfolg Ihrer Website zu steigern. Aber wie finden Sie heraus, welche Elemente Ihrer Zielseite zum Erfolg führen und welche nicht? Die Antwort lautet: Testen! Nur durch das permanente Optimieren der Landing Pages schaffen Sie es langfristig Ihr Werbebudget optimal zu nutzen. Bei einem Content Test mit Google Analytics können Sie bis zu 9 unterschiedliche Varianten Ihrer Landing Page parallel zueinander ausspielen lassen, um zu bewerten welche Version die angestrebten Ziele am besten erreicht.

Welche Ziele verfolgen Sie mit Ihrer Landing Page

Im Vorfeld müssen Sie sich überlegen, welche Werte sich durch den Test verbessern sollen, um bei der Auswertung einen klaren Sieger zu ermitteln. Möchten Sie den Umsatz steigern, mehr Leads über das Kontaktformular erreichen oder die Downloadrate eines bestimmten Dokuments verbessern? In jedem Fall ist es unabdingbar die Ziele im Vorfeld anzulegen, so dass diese vom Start weg für den Test berücksichtigt werden können.

Welche Seite ist für den Test geeignet

Für einen Test ist es natürlich sinnvoll eine Seite mit einer klaren Handlungsaufforderung zu wählen, damit auch ein deutliches Ziel verfolgt wird. Darüber hinaus bietet eine Seite mit viel Traffic ein repräsentatives Ergebnis in kurzer Zeit und die Erkenntnisse können dann auch auf Seiten mit weniger Besucher angewandt werden.

Was soll getestet werden

Es ist ratsam nur wenige Elemente der Ursprungsseite zu ändern, dafür aber auffällige Änderungen zu wählen. Testen Sie ob ein kürzeres Kontaktformular mehr Leads generiert, ein Trust-Element die Conversionrate steigert oder ein anderer Call to Action die Downloadraten Ihrer Präsentation erhöht.

Den Test einrichten

Nachdem Sie sich Gedanken über die Ziele, die möglichen Varianten und die geeigneten Testseiten gemacht haben, können Sie mit der Einrichtung starten.

Über folgenden Pfad können Sie den Test anlegen:

Berichte > Verhalten > Test > Test erstellen

mapi1

Abbildung 1: Neuen Content Test erstellen

 

Hier ergeben sich dann folgende Einstellungsmöglichkeiten.

Testziel:

Bitte geben Sie an welches Ziel Sie mit dem Test verfolgen wollen. In unserem Beispiel möchten wir die Downloadrate eines Dokuments erhöhen und wählen daher das entsprechende Zielvorhaben.

Prozentsatz des Traffics, der getestet werden soll:

Ein hoher Prozentsatz bringt natürlich ein schnelles Ergebnis, birgt aber auch ein Risiko. Nehmen Sie drastische Änderungen vor, kann es auch die Conversionrate stark beeinflussen und zu deutlichen Ausfällen führen. Bitte bedenken Sie, dass die Originalseite auch Teil des Tests ist. Bei 50% gehen also insgesamt nur 25% auf die Testvariante. Bei 100% entfallen 50% auf die Variante.

Erweiterte Optionen:

mapi2

Abbildung 2: Erweiterte Optionen

 

Hier haben Sie die Wahl zwischen einer gleichmäßigen oder einer dynamischen Verteilung aufgrund der Variantenleistungen. Darüber hinaus kann eine Mindestdauer des Tests bestimmt werden. Erst nach abgelaufener Zeit wird dann ein Gewinner ermittelt. Je länger der Zeitrahmen, desto genauer das Ergebnis.

Test konfigurieren

Nachdem die Grundeinstellungen vorgenommen wurden, hinterlegen Sie die unterschiedlichen Varianten, die Sie mit der Originalseite vergleichen möchten. Im Vorfeld müssen Sie für jede Variante eine URL anlegen.

mapi3

Abbildung 3: Varianten hinterlegen

 

Code einbinden

Dann können Sie den Code generieren. Dieser muss auf der Originalseite, unmittelbar vor dem öffnenden „Head“ Tag, eingefügt werden. Wenn Sie den Code nicht selbst einbinden möchten, gibt es  auch die Möglichkeit eine E-Mail Instruktionen an den IT Verantwortlichen zu schicken.

mapi4

Abbildung 4: Test-Code generieren

 

Nachdem Sie den Code integriert haben, können Sie mit dem Test starten.

Den Sieger ermitteln

mapi5

Abbildung 5: Die Auswertung

 

Im Screenshot sehen Sie die Auswertung eines bereits beendeten Tests. Oben rechts finden Sie übergeordnete Daten, die Auskunft über die Voraussetzungen des Ergebnisses geben und den Gewinner verkünden. Im unteren Bereich können dann die einzelnen Kennzahlen der jeweiligen Seite miteinander verglichen werden. Hier erhalten Sie Auskunft über die Conversionrate, Absprungraten oder die Verweildauer.

Und was nun?

Weiter testen! Hierbei handelt es sich um einen permanenten Prozess, der niemals abgeschlossen ist. Entwickeln Sie neue Ideen und Ansätze und testen Sie diese unter realen Bedingungen. Nur so können Sie sicher gehen, das Optimum aus Ihrem Webauftritt heraus zu holen.

 

Haben Sie bereits Erfahrungen mit Content Test gemacht und konnten Sie Ihre Performance steigern? Wir freuen uns immer über Feedback und Kommentare!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Zur Werkzeugleiste springen