Ads Blog

Google Shopping Produktpreis Benchmarks

Benchmarking ist eine sehr gute Methode, mit deren Hilfe Unternehmen Prozesse und Funktionen aber auch beispielsweise ihre Produkte mit denen der Wettbewerber vergleichen können. Oft war man sich als Google Ads Verantwortlicher oder Shopbetreiber nicht immer sicher, wie sich die Produktpreise im eigenen Shop zu den Wettbewerberpreisen verhalten. Man konnte die eigenen Produkte auf Google suchen und dort die Preise miteinander vergleichen. Dies war aber bisher immer sehr umständlich, da man nur stichprobenartig vorgehen konnte.

Neue Spalten zum Shopping Produktpreis

Seit kurzer Zeit gibt es in Google Ads neue Spalten zum Shopping Produktpreis der Wettbewerber. Angekündigt wurden diese Spalten bereits im Sommer 2018, nun stehen sie zumindest schon in einigen Konten zur Verfügung. Für die Shopping-Kampagnen lassen sich nun die zwei neuen Spalten „Benchmark-Produktpreis“ sowie „Benchmark-Produktpreisdifferenz“ hinzufügen. Diese Price Benchmarks sind nützliche Kennzahlen für Google Ads Verantwortliche und Shopbetreiber, um die eigene Preispolitik im Vergleich zum Wettbewerb besser einschätzen und dahingehend die eigenen Gebote besser für Google Ads Shopping aussteuern zu können. Die neuen Spalten bieten damit einen großen Mehrwert über die reine Analyse im Zusammenhang mit Google Ads hinaus.

Spalten individuell gestalten

Man kann sich im Interface von Google Ads die Spalten wie folgt anzeigen lassen: Unter den Google Shopping Kampagne findet man die Ebene Produkte. Dort kann man sich verschiedenste Kennzahlen in einer Tabelle darstellen lassen. Um die Spalten individuell zu gestalten, klickt man auf Spalten anpassen, anschließend auf den Unterpunkt Wettbewerbsmesswerte. Dort sind die beiden neuen Spalten Benchmark-Produktpreis und Benchmark-Produktpreisdifferenz aufgeführt, sodass man nur noch einen Haken bei Benchmark-Produktpreis und Benchmark-Produktpreisdifferenz setzen muss.

Abb. 1: Spaltenanpassung – Finden der neue Spalten Produktpreis Benchmarks unter dem Punkt Wettbewerbswerte

Abb. 2: Darstellung der neuen Spalten im Google Ads Interface

In der Produkte-Tabelle sehen wir nun zwei zusätzliche Werte.

Benchmark-Produktpreis

Die Spalte Benchmark-Produktpreis, die man nur über den Punkt Produkte einsehen kann, zeigt anhand der GTIN den durchschnittlichen Produktpreis in Google Shopping für dieses Produkt. Die Kennzahl gibt also den durchschnittlichen Produktwert desselben Produkts an, die über Google Shopping beworben werden. Dieser wird zusätzlich noch nach Klicks gewichtet, wodurch große Preisunterschiede bei wenigen Aufrufen nicht so ins Gewicht fallen.

Benchmark-Produktpreisdifferenz

Die Benchmark-Produktpreisdifferenz leitet sich daraus ab. Sie gibt den prozentualen Unterschied zwischen dem eigenen Produktpreis und dem Benchmark-Produktpreis an. Bei Produktgruppen wird der Preisunterschied danach gewichtet, wie viele Aufrufe das eigene Produkt erreicht hat. Beliebte Produkte erhalten mehr Gewichtung als weniger beliebte. Die Benchmark-Produktpreisdifferenz kann sowohl positiv als auch negativ sein. Jedoch sollte man beachten, dass hierbei negativ eher positiv ist und andersrum. Aus einer negativen Benchmark-Produktpreisdifferenz in Google Ads lässt sich ableiten, die Gebote höher zu setzen, weil man im Preisvergleich besser dasteht als die Konkurrenz. Eine höhere Sichtbarkeit der Produkte in Google Shopping sollte demnach angestrebt werden.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die beiden Spalten Benchmark-Produktpreis und Benchmark-Produktpreisdifferenz sehr sinnvolle Kennzahlen zur preislichen Einstufung im Wettbewerb sind. Google Ads bietet damit Werbetreibenden eine Möglichkeit, die Preisstrategien seiner Konkurrenz besser im Blick zu behalten. Da sich die neue Funktion aber noch in der Beta-Phase befindet, sind immerhin noch einige Unklarheiten gegeben.

Jetzt kostenlosen Google Ads Check anfordern!
Fabian Schröder

Veröffentlicht von Fabian Schröder

Alle unsere Mitarbeiter sind GoogleAds-Spezialisten und setzen sich täglich mit viel Engagement für unsere Kunden und ihre Ziele ein. Dieser Beitrag wurde von Fabian verfasst. Für seine Kunden übernimmt er jeden Tag den Aufbau der GoogleAds-Konten und das gesamte Kampagnen Management.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Zur Werkzeugleiste springen