Google Ads Full Service: +49 30 920 38 34 466
Paul-Willem Thum ·

Keyword Planer Update: Überarbeite Version des Keyword Planers

Jeder SEA oder SEO-Experte kennt ihn, jeder braucht ihn: den Google AdWords Keyword Planer – in englischsprachigen Accounts Keyword Planner.

Möchte man wissen, mit welchem Volumen bei bestimmten Suchanfragen zu rechnen ist, dann führt meist kein Weg am hauseigenen Keyword Planer von Google vorbei. 

Für den Keyword Planer gab es funktionell und äußerlich lange Zeit kein Update. Mit der neuen AdWords Version wird nun hier optisch und funktionell Hand angelegt. Funktionell wird der Keyword Planer nicht aufgebessert. Einige Funktionen wie beispielsweise das Permutieren, also das Vertauschen von Keywords, fallen weg.

Hier im Vergleich die alte und die neue Startseite, die nun verschlankt wurde:

Abb. 1: Keyword Planer Alte Version

Abb. 2: Keyword Planer Neue Version

Keyword-Ideen

Google legt nun auch hier zunehmend den Fokus auf die Sensibilisierung für den mobilen Traffic. Im Balkendiagramm sieht man neben dem Gesamtraffic aller Geräte einen roten, markanten Balken für die mobilen Suchanfragen.

Des Weiteren kann man nach der Plattform oder dem Gerät und nach den Standorten graphisch auftrennen.

Abb. 3: Mobilgeräte rücken stärker in den Fokus

Was auffällt, wenn man beide Ergebnisse bei gleichen Einstellungen vergleicht, ist dass die Ergebnisse sich, wie am Beispiel ersichtlich, leicht unterscheiden.

Abb. 4: Neue Keyword-Ideen

Abb. 5: Alte Keyword-Ideen

Im neuen Keyword Planer wird nun die Spalte Vorgeschlagenes Gebot neu definiert und aufgetrennt in: Gebot für obere Positionen (niedrigste), die Spalte Gebot für obere Positionen (höchste). Die Information ist sehr hilfreich, um das Gebotsgefälle für stark beworbene Keywords besser einzuschätzen.

Wenn das AdWords-Konto mit der Search Console verbunden ist, können zusätzlich noch die Spalten Der Anteil an möglichen organischen Impressionen und Die durchschnittliche organische Position als Datengrundlage hinzugefügt werden.

Die einfache Filtermöglichkeit ist besonders praktisch. Hier können beispielsweise die Keywords aus der Ansicht ausgeschlossen werden, die sich schon im Konto befinden. Oder man sucht nach Keywords, die ein bestimmtes Suchvolumen haben, ohne dabei einen bestimmten Betrag in ihrem Preis zu überschreiten.

Abb. 6: Neue Filtermöglichkeit

Planübersicht

In der Planübersicht kann nun wieder mit den Keyword-Geboten gespielt werden, leider nur noch per Schieberegler.

Hier sieht man dank des Graphen, wo ein sinnvolles Keyword-Gebot gesetzt werden kann. Also ab welchem CPC die Klickrate kaum noch ansteigt, wenn man das Gebot anhebt.

Generell scheint die Planübersicht von der Funktionalität geschrumpft zu sein. So lassen sich bereits vorhandene Kampagnen nicht mehr verwenden und skalieren, wie in der alten Übersicht. Die Qualität der Daten ist zudem nicht mehr durch eine Ampel dargestellt und die Prognosen haben nun einen festen Wert statt der Intervalle.

Abb. 7: Neue Gebotsprognosen

Zu guter Letzt fehlt die Funktion Vergleich zu Marktführer / Mitbewerber.

Fazit

Der neue Keyword Planer reiht sich vom Design in die neue AdWords-Oberfläche ein und wirkt auf den ersten Blick stimmig. Einige praktische Funktionen sind hinzugekommen, andere aber leider vorerst nicht verfügbar. Ich kann mir vorstellen, dass der Keyword Planer von Zeit zu Zeit neue Funktionen erhält, um allen Werbetreibenden ein besseres Verständnis über ihre geplanten Kampagnen zu geben sowie neue Keyword-Ideen vorzuschlagen. Das lässt zumindest folgender Text  auf der Startseite vermuten: „Dies ist eine frühe Version der neuen Keyword-Planer-Oberfläche. Wenn Sie eine darin noch nicht verfügbare Funktion nutzen möchten, verwenden Sie bitte die bisherige Oberfläche.“

Der Keyword Planer ist noch nicht flächendeckend verfügbar, soll aber in den nächsten Wochen weiter ausgerollt werden.


Ihr Kontakt zu uns

Jetzt kostenlos und unverbindlich anfragen:

Auch interessant für Sie:

Microsoft Audience Network: Native Ads mit hoher Reichweite

Microsoft Audience Network: Native Ads mit hoher Reichweite

Enorme Reichweite erzielen und dabei die richtige Zielgruppe ansprechen: mit dem Microsoft Audience Network hat Microsoft Advertising einen ganz neuen Werbekanal geschaffen. In diesem Blog-Artikel erfährst du, wie das Netzwerk funktioniert und welche Anzeigetypen du nutzen kannst.

Mehr lesen >>
YouTube Ads Podcast: Tipps und Best Practices

YouTube Ads Podcast: Tipps und Best Practices

Wie startest du mit YouTube Ads und was solltest du dabei beachten? Die Antworten auf alle deine Fragen bekommst du hier im Podcast!

Mehr lesen >>
YouTube Ads: Diese Anzeigenformate gibt es bei YouTube!

YouTube Ads: Diese Anzeigenformate gibt es bei YouTube!

Mit Videoanzeigen auf YouTube kannst du Werbebotschaften vermitteln, an die sich deine Zuschauer noch lange erinnern werden. Egal ob kurz und knackig oder mit einem aufwendig produzierten Werbefilm: YouTube hat für jeden Werbezweck das passende Anzeigenformat. Wir zeigen dir alle … weiterlesen

Mehr lesen >>

4 Kommentare

  • Sina am 4. Mai 2018 um 11:51 Antworten

    Wie sieht es denn mit der Import Funktion aus um mehrere Keywords gleichzeitig suchen zu können?
    Ist diese noch irgendwo zu finden?

    • Paul-Willem Thum am 4. Mai 2018 um 14:30

      Hallo Sina,
      leider nicht. Aber der alte Planner kann noch verwendet werden.

      Beste Grüße

  • Tom am 16. Dezember 2018 um 12:55 Antworten

    Der alte Planner scheint jetzt Vergangenheit zu sein. An den neuen kann ich mich noch nicht gewöhnen. Vor allem vermisse ich die Funktion, dass ich eine Liste von Keywords nachträglich nicht mehr bearbeiten kann, sondern immer wieder von vorne beginnen muss. Ich will mich da irgendwie nicht abfinden, denke doch, dass es diese Möglichkeit gibt, aber gefunden hab ich den Button dafür noch nicht.
    Weiss jemand Rat?

    • Paul-Willem Thum am 11. Januar 2019 um 16:14

      Hallo Tom,
      das geht auch im neuen Planer:
      Neue Keywords ermitteln
      Wenn du die Keywords in die Suchleiste eingegeben hast, kannst du danach wieder reinklicken und die Keywords entfernen oder neue hinzufügen.
      Suchvolumen und Prognosen abrufen
      Auch hier kannst du unter dem Reiter „Keywords“ (links) durch auswählen die Keywords entfernen oder mit dem Pluszeichen neue hinzufügen.

      Viel Erfolg,
      Paul

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.