Google Ads Full Service: +49 30 920 38 34 466
Google Ads Agentur und Microsoft Advertisement Elite Partner
Zorana Starovic |

Wie Sie mit KI-Tools Ihren Online-Shop noch erfolgreicher machen

KI-Technologien sind in Online-Shops schon seit Jahren im Einsatz, wie z.B. durch die Verwendung von Chatbots oder auch Empfehlungssystemen, um den Kunden personalisierte Produktempfehlungen zu geben.

Wir möchten hier aber einen Blick auf die neuesten KI-Entwicklungen werfen und wie entsprechende Tools im eigenen E-Commerce genutzt werden können – es geht nicht nur um die Erleichterung vieler Prozesse sondern um die Schaffung eines enormen Wettbewerbsfaktors!

KI-Unterstützung für die visuelle Produktpräsentation im E-Commerce

Die visuelle Darstellung von Produkten spielt eine entscheidende Rolle im E-Commerce. KI hat mit Technologien wie Bildgenerierung und Bildsynthese eine neue Ära in diesem Bereich eingeleitet.

Durch diese Techniken können nicht nur realistische und ansprechende Produktbilder erstellt werden, sondern auch Symbole, Icons und diverse Logo-Variationen nach eigenen Design-Präferenzen entworfen werden. Passend zur eigenen CI und in Sekundenschnelle.

KI-basierte Bildgenerierung bietet den großen Vorteil, dass personalisierte Produktbilder für jeden Kunden erstellt werden können.

Online-Shops können die Kundendaten und -präferenzen analysieren und individuell angepasste Bilder generieren, die genau auf die Bedürfnisse und Interessen der Kunden zugeschnitten sind.

Dadurch kann das Einkaufserlebnis noch persönlicher und ansprechender gestaltet werden, was wiederum die Kundenbindung und die Conversion-Rate erhöhen kann.

Eine weitere Anwendung der KI-basierten Bildgenerierung im E-Commerce ist die automatische Erstellung und Bearbeitung von Produktfotos. Online-Händler können hochwertige 3D-Modelle ihrer Produkte erstellen und in verschiedenen Umgebungen und Beleuchtungssituationen präsentieren, anstatt aufwendige Fotoshootings durchzuführen.

Dadurch werden Zeit und Kosten gespart und ein konsistentes Erscheinungsbild im Online-Shop gewährleistet.

Ein weiterer Anwendungsbereich von KI-basierten Bildgenerierungstechnologien ist die virtuelle Mode- oder Einrichtungsberatung.

Das funktioniert in der Weise, dass Kunden Fotos hochladen und die KI passende Kleidungsstücke oder Möbelstücke in den Bildern platziert. Mit solch einem persönlichen Kontext ist es deutlich einfacher eine Kaufentscheidung zu treffen.

Beispiel-Tools: MidJourney, Retouchpro.ai, Clerk.io, Clarifai, Photo AI

KI-gestützte Personalisierungs-Tools

KI-gestützte Personalisierungs-Tools können große Mengen an Kundendaten analysieren – angefangen vom Surf- und Kaufverhalten der Kunden bis zu demografischen Daten. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse können dazu genutzt werden, die Kundenansprache zu optimieren und zu personalisieren.

Es kann ein Beitrag sein, das Vertrauen der Kunden zu gewinnen, indem sie ihnen das Gefühl geben, dass ihre Bedürfnisse und Wünsche ernst genommen werden. Durch die personalisierte Ansprache fühlen sich die Kunden besser verstanden und wertgeschätzt, was zu einer positiven Kundenbeziehung beitragen kann.

Durch die Analyse des Nutzerverhaltens können Online-Shops personalisierte Produktempfehlungen ausspielen, die auf den individuellen Interessen und Bedürfnissen des Nutzers basieren. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass der Nutzer das passende Produkt findet und letztendlich auch kauft. Personalisierte Empfehlungen können somit die Conversion-Rate und den Umsatz des Online-Shops steigern.

Beispiel-Tools: Vue.ai, phrasee, NAMOGOO, clarifai, Amazon Personalize

Personalisierung von E-Mail-Kampagnen mit KI

Spezielle Tools dienen als Plattform für Marketing-Automatisierung, die künstliche Intelligenz nutzt und E-Commerce-Unternehmen dabei unterstützt, E-Mail-Kampagnen und Produktempfehlungen zu personalisieren. 

Die AI-Lösung verwendet Daten aus dem Einzelhandel, um maßgeschneiderte One-to-One-Kampagnen zu erstellen. Mit dieser Plattform können Sie in Kontakt mit Ihren Kunden treten, sobald sie Ihre Website besuchen. Hierbei werden verschiedene Verhaltens- und Produktauslöser aus einer speziellen Bibliothek für den Einzelhandel eingesetzt.

Beispiel-Tools: Bluecore, Flowrite

KI-Tools zur optimierten Produktfindung

Hier helfen Werkzeuge Produktbilder zu markieren und zu organisieren sowie die Suchfunktion zu verbessern. Individuelle Bilderkennungstechnologien werden eingesetzt, um maßgeschneiderte Lösungen für die Erkennung, Identifikation und Klassifizierung von Objekten aus Rohbildern zu erstellen und somit die Produktklassifizierung zu verbessern.

Des Weiteren sind spezielle KI-Tagging Tools sehr nützlich und bieten sich vor allem für Marktplatzverkäufer an, die mit mehreren Marken arbeiten, da Produkte automatisch mit einzigartigen, genauen und konsistenten Attributen versehen werden.

Beispiel-Tools: InData Labs, Klevu, Syte

KI-Tools als digitale Assistenten

Digitale Assistenten dagegen decken ein breiteres Aufgabenspektrum ab: Mit ihrer Hilfe können Kunden z.B. Bestellungen aufgeben, Sendungen verfolgen, personalisierte Vorschläge erhalten oder auch die Navigation erleichtern, indem sie auf Sprachbefehle reagieren.

Ein weiterer Vorteil von digitalen Assistenten ist ihre Verfügbarkeit rund um die Uhr. Kunden können jederzeit auf sie zugreifen und müssen nicht auf die Öffnungszeiten eines Geschäfts oder den Arbeitszeitplan eines Kundenbetreuers achten.

Des Weiteren können Modelle wie ChatGPT speziell auf die eigenen Inhalte trainiert werden, sodass qualitative Antworten im Kontext des eigenen Shops generiert werden können.

Insgesamt können digitale Assistenten dazu beitragen, die Kundenzufriedenheit zu steigern, die Effizienz zu verbessern und den Umsatz zu steigern. Es wird erwartet, dass der Einsatz von digitalen Assistenten in Zukunft weiter zunehmen wird und dass sie zu einem wichtigen Bestandteil der Kundeninteraktion werden.

Beispiel-Tools: KLEVU, ManyChat, Liveperson, Landbot, chatfuel

KI-Tools zur Texterstellung für Produktbeschreibungen, E-Mails und Social Media Posts

KI-Tools wie ChatGPT können bei der Texterstellung und Recherche nützlich sein. Mithilfe von Produktmerkmalen und -vorteilen können diese Tools automatisch Produktbeschreibungen und SEO-Texte erstellen, was insbesondere für große Online-Shops von Vorteil ist, da hier eine große Anzahl von Texten erforderlich ist.

Darüber hinaus können KI-Tools auch für die Erstellung von Texten für Social-Media- und E-Mail-Marketing eingesetzt werden. Personalisierte E-Mail-Texte können automatisch generiert werden, die auf die individuellen Vorlieben und Interessen der Kunden zugeschnitten sind.

Beispiel-Tools: Jasper, copy.ai, ChatGPT, Writesonic

KI-Tools zur Videoerstellung

Mit KI-Tools für die Erstellung von Videos wird E-Commerce-Händlern ermöglicht, interaktive und verkaufsstarke Videos zu erstellen. KI-Videogeneratoren eignen sich perfekt für kurze Videos, zur Erzeugung von automatisierten Untertiteln oder für qualitativ wertvolle und regelmäßige Content-Erstellung (z.B. auf YouTube- oder TikTok). 

Gerade im Marketing werden diese Tools gerne zur Erstellung von Werbevideos, Produktvorstellungen und Erklär-Videos eingesetzt.

Die Plattform namens Smartzer beispielsweise ist mit verschiedenen E-Commerce-Systemen wie Shopify, Magento, BigCommerce und WooCommerce integriert. Mit dieser Plattform können E-Commerce-Unternehmen äußerst ansprechende Live-Shopping-Events über eCommerce- und Social-Commerce-Kanäle erstellen.

Beispiel-Tools: Smartzer, simpleshow, Fiverr, lumen5, animoto

KI-Cybersicherheit und Fraud Detection

Eine wichtige Komponente im E-Commerce ist die Erkennung von Betrug, da sie den Schutz von Kundendaten und die Vermeidung von Umsatzverlusten durch betrügerische Transaktionen betrifft.

Online-Shops können mithilfe von KI-gestützten Algorithmen effektiv Betrugserkennung betreiben, indem sie Abweichungen im Kundenverhalten und Auffälligkeiten in den Transaktionsdaten untersuchen, um potenzielle betrügerische Aktivitäten zu erkennen.

KI-Tools zur Betrugserkennung überwachen im Wesentlichen Benutzeraktivitäten und Transaktionen in Echtzeit und blockieren automatisch Transaktionen, die als ungewöhnlich und potenziell betrügerisch eingestuft werden.

Einige Beispiele für eventuelle betrügerische Aktivitäten, die von KI leicht erkannt werden können, sind plötzliche Änderungen im Kaufverhalten oder mehrere Bestellungen desselben Kunden mit unterschiedlichen Rechnungsadressen.

Beispiel-Tools: Forter, Signifyd, SHIELD

Prädiktive KI-Tools für die umfassende Datenanalyse

Hierbei werden große Datenmengen analysiert, um zukünftige Ergebnisse oder Trends mit hoher Genauigkeit vorherzusagen.

So können z.B. Muster im Kundenverhalten und in den Kaufgewohnheiten erkannt werden – und auf dieser Grundlage bessere Entscheidungen über das eigene Produktangebot und die Marketingstrategie getroffen werden.

So können beispielsweise Online-Händler mithilfe der Datenanalyse ihre Lagerbestände optimieren. Diese Funktion hilft Bestände bedarfsgerecht zu regulieren, um Umsatzeinbußen zu vermeiden.

Darüber hinaus können prädiktive KI-Tools Online-Händlern bei der Preisgestaltung helfen, indem sie die Preise der Wettbewerber analysieren und historische Verkaufsdaten auswerten.

Durch die Analyse dieser Faktoren können die Tools optimale Preise für Produkte vorschlagen, die den Gewinn maximieren und gleichzeitig wettbewerbsfähig bleiben. 

Insgesamt kann also die Anwendung von prädiktiver Analyse im E-Commerce dazu beitragen, die Effektivität von Geschäftsentscheidungen zu verbessern und den Erfolg von Online-Unternehmen zu steigern.

Beispiel-Tools: SalesForce Einstein, Intelligence Node, granify

KI-Tools für die Conversion Rate Optimierung

KI-Tools können auf verschiedene Arten die Conversion-Rate des Online-Shops optimieren. So kann die KI beispielsweise automatisierte A/B-Tests durchführen und daraus sinnvolle Handlungsempfehlungen ableiten. Man kann damit die Navigation des Shops und das Design anpassen oder CTA-Buttons austesten.

Außerdem: Durch die Analyse von Kundendaten und -verhalten kann die KI personalisierte Produktempfehlungen generieren und diese während des Check-out-Prozesses anzeigen. So kann man den Kunden gezielt relevante Produkte anbieten und dadurch die Conversion-Rate erhöhen.

Beispiel-Tools: sentimer, Evolv AI

Fazit: KI-Technologien sind im E-Commerce unverzichtbar und ermöglichen zahlreiche Optionen, um den Erfolg deines Online-Shops zu maximieren. KI-basierte Tools können in Bereichen wie Personalisierung, Kundensupport, Marketing-Automatisierung und Bildgenerierung eingesetzt werden und bieten so neue Möglichkeiten, das Einkaufserlebnis der Kunden zu verbessern, die Conversion-Rate zu steigern und Kosten zu senken.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr zum Thema

Ads Welt

Local SEA: Lokales Online Marketing mit Google Ads

Local SEA: Lokales Online Marketing mit Google Ads

Mit lokalen Werbeanzeigen bei Google locken Sie zusätzliche Besucher in Ihren Offline-Shop. Wir zeigen Ihnen wie!

Zu: Local SEA: Lokales Online Marketing mit Google Ads
Google Ads Kampagnen mithilfe von Conversational KI erstellen

Google Ads Kampagnen mithilfe von Conversational KI erstellen

Die neue Konversations-KI kann Deine Google Ads-Kampagnen ganz nach Ihren Zielen und Wünschen gestalten. So funktioniert das neue Chat-Tool im Google Ads Interface!

Zu: Google Ads Kampagnen mithilfe von Conversational KI erstellen
Demand Gen und Video View: neue AI Ad Lösungen von Google

Demand Gen und Video View: neue AI Ad Lösungen von Google

Durch den Einsatz von zwei neuen KI-gestützten Kampagnentypen können Sie einfacher und gezielter auf potenzielle Kunden zugehen und das Interesse an Ihren Produkten oder Dienstleistungen im gesamten Kaufprozess erhöhen.

Zu: Demand Gen und Video View: neue AI Ad Lösungen von Google
Google Bard jetzt auch in Deutschland – mit vielen neuen Funktionen

Google Bard jetzt auch in Deutschland – mit vielen neuen Funktionen

Bard, die Konkurrenz von ChatGTP, ist jetzt auch in Deutschland verfügbar. Es ist bei weitem mehr als nur ein Chatbot, der Antworten auf Fragen liefert. Erfahre mehr über die Funktionen!

Zu: Google Bard jetzt auch in Deutschland – mit vielen neuen Funktionen
Digital Markets Act, Consent Mode V2 und der Einfluss auf Google Ads

Digital Markets Act, Consent Mode V2 und der Einfluss auf Google Ads

Neue EU-Richtlinie verpflichtet Unternehmen, den Consent Mode V2 für Google Ads zu implementieren, um rechtliche Sanktionen zu vermeiden.

Zu: Digital Markets Act, Consent Mode V2 und der Einfluss auf Google Ads
Weihnachtszeit: Der ideale Zeitpunkt für Google Ads

Weihnachtszeit: Der ideale Zeitpunkt für Google Ads

Hier erwarten Sie wertvolle Tipps und Strategien, wie Sie Ihre Google Ads Kampagnen erfolgreich für das Weihnachtsgeschäft optimieren können. 

Zu: Weihnachtszeit: Der ideale Zeitpunkt für Google Ads

Ihr Kontakt zu uns

Jetzt kostenlos und unverbindlich anfragen: