Google Ads Full Service: +49 30 920 38 34 466
Google Ads Agentur und Microsoft Advertisement Elite Partner
Eric Hinzpeter |

Internationales Wachstum: erfolgreich neue Ländermärkte erschließen

In einer zunehmend globalisierten Welt bietet die Internationalisierung für Unternehmen, die bereits auf ihrem heimischen Markt etabliert sind, eine hervorragende Gelegenheit, neue Märkte zu erschließen und das Geschäftswachstum zu beschleunigen.

Wir zeigen Ihnen wichtigen Überlegungen, Fakten und Tools, die deutsche Unternehmen nutzen können, um erfolgreich international zu expandieren.

Warum internationalisieren?

Die Entscheidung für eine Expansion über die Landesgrenzen hinaus kann verschiedene Gründe haben, von der Steigerung der Markenbekanntheit über den Zugang zu neuen Kundenkreisen bis hin zur Risikodiversifizierung.

Weiterhin sehen die Prognosen für das Wachstum der deutschen Wirtschaft 2024 und 2025 nicht gerade optimal aus. Im Vergleich zu vielen Ländern in Europa zählt Deutschland damit als Sonderfall, denn andere Ländermärkte wachsen deutlich mehr und schneller.

Gleichzeitig sind Verbraucher in den letzten Jahren immer mehr dazu bereit gewesen, ihre Marken zu wechseln und auch bei Newcomern in ihrem Ländermarkt zu kaufen. Laut einer Verbraucher-Umfrage von Flow.io haben 76 % der Konsumenten bereits einen Onlinekauf von einer Website außerhalb ihres eigenen Landes getätigt.

Zeit also, weitere Ländermärkte zu erschließen und somit wortwörtlich über die Grenzen des eigenen Marktes hinauszuwachsen.

Doch wie sollten Sie vorgehen? Jeder Schritt erfordert sorgfältige Planung und strategische Überlegungen.

Expansion: Wichtige Überlegungen

Bevor Sie den internationalen Markt erobern, müssen Sie eine Reihe von wichtigen Faktoren berücksichtigen, die über den Erfolg Ihrer Expansion entscheiden können:

  • Marktattraktivität und -risiken: Es ist entscheidend, das Gesamtpotenzial eines Marktes zu bewerten und gleichzeitig die Risiken zu verstehen, die mit der Expansion verbunden sind. Dazu gehören wirtschaftliche, politische und soziale Faktoren.
  • Markteintrittsbarrieren: Jeder Markt hat seine eigenen Herausforderungen, wie z.B. hohe Zollgebühren, strenge Regulierungen oder starke lokale Konkurrenz. Diese Barrieren müssen vor der Expansion gründlich analysiert werden.
  • Produktmarkttauglichkeit: Nicht jedes Produkt oder jede Dienstleistung, die in Deutschland erfolgreich ist, wird auch in anderen Ländern Anklang finden. Unternehmen müssen die Bedürfnisse und Präferenzen der Zielmärkte verstehen und entsprechend anpassen.
  • Operative Herausforderungen und Sprachkenntnisse: Die logistische Umsetzung sowie die sprachliche und kulturelle Anpassung sind wesentliche Aspekte, die berücksichtigt werden müssen, um in einem neuen Markt erfolgreich zu sein.

Expansion: Wichtige Fakten

  • Lokale Zahlungsmethoden: 60 % der Online-Käufer brechen einen Kauf ab, wenn die bevorzugte lokale Zahlungsmethode nicht angeboten wird.
  • Kundenservice-Erfahrungen: 67 % der Verbraucher beenden ihre Geschäftsbeziehungen mit einer Marke nach nur einer schlechten Erfahrung mit dem Kundenservice.
  • Sprachliche Anpassung: 81 % der Kunden legen großen Wert darauf, dass der Kundensupport in ihrer Muttersprache angeboten wird. 62 % der Kunden verlassen eine Website, wenn Preise nicht in der lokalen Währung angezeigt werden.

Diese Fakten unterstreichen die Notwendigkeit einer gründlichen Vorbereitung und Anpassung an lokale Gegebenheiten, um die Kundenbindung und -zufriedenheit in neuen Märkten zu maximieren.

Inkrementelle vs. Transformierende Expansion

Die Expansion kann entweder inkrementell oder transformierend sein, je nach den Zielen und der Kapazität des Unternehmens:

  • Inkrementeller Export: Für Unternehmen, die bereits in mehr als zwei Ländern tätig sind, empfiehlt es sich, ihre Marketingmaßnahmen zu erweitern und die Investitionen in diesen Ländern zu erhöhen. Dieser Ansatz eignet sich gut für Firmen, die ihre internationalen Aktivitäten langsam und kontrolliert ausbauen möchten.
  • Neu beim Exportieren: Unternehmen, die bisher nur in ihrem Heimatmarkt tätig waren, sollten den Schritt in neue Märkte wagen. Hier geht es darum, Marketingaktivitäten in neuen Ländern zu starten, um erste internationale Erfahrungen zu sammeln.

Vorbereitungsphasen

Für Unternehmen, die sich auf den Schritt in neue Märkte vorbereiten, sind folgende Phasen entscheidend:

  1. Erkundung der Möglichkeiten: Identifizieren Sie potenzielle Märkte durch Marktanalyse und Kundenfeedback. Dieser Schritt ist wichtig, um zu verstehen, wo die größten Chancen für Ihre Produkte oder Dienstleistungen liegen.
  2. Anpassung der Marketingmaßnahmen: Entwickeln Sie spezifische Marketingstrategien, die auf die Bedürfnisse und Vorlieben der Zielmärkte zugeschnitten sind. Dies umfasst oft die Lokalisierung von Werbematerialien und die Anpassung der Produktangebote.
  3. Erhöhung der Investitionen: Sobald ein Markt als vielversprechend identifiziert wurde, sollten die Investitionen erhöht werden, um die Marktdurchdringung zu maximieren. Dies kann durch verstärkte Werbeausgaben, den Aufbau von Vertriebspartnerschaften oder die Erweiterung des lokalen Teams erfolgen.

Tools für die Entdeckung neuer Märkte

Google bietet eine Reihe von Tools, die Unternehmen helfen können, potenzielle Märkte zu identifizieren und zu analysieren:

  • Google Trends: Dieses Tool ermöglicht Einblicke in das Suchverhalten von Verbrauchern über verschiedene Zeiträume, Themen und Länder hinweg.
  • Market Finder: Ein nützliches Tool von Google, das Unternehmen hilft, neue Märkte zu identifizieren und relevante Daten wie Suchvolumen und Konsumentenverhalten bereitstellt.
  • Market Explorer: Basierend auf Millionen von Datenpunkten bietet dieses Tool Einblicke in verschiedene Kategorien und kann Unternehmen helfen, basierend auf historischen Klickpreisen, Interesse und Impressionen Empfehlungen zu geben.
  • Growth Opportunity Calculator: Dieses Tool verwendet die historischen Google Ads-Daten eines Unternehmens, um Prognosen über das Budget und den erwarteten Umsatz in neuen Märkten zu erstellen.

Strategien zur Marktexpansion mit Google Ads

  1. Geotargeting und Lokalisierung:
    • Nutzen Sie Geotargeting in Google Ads, um Ihre Anzeigen auf spezifische geografische Standorte auszurichten.
    • Lokalisieren Sie Ihre Werbeinhalte, um kulturelle Relevanz zu gewährleisten und mit den lokalen Verbrauchern in Resonanz zu treten.
  2. Keyword-Optimierung:
    • Verwenden Sie Markt-spezifische Keywords, die die Suchgewohnheiten der lokalen Bevölkerung widerspiegeln.
    • Nutzen Sie Tools wie Google Trends und Market Finder, um effektive Keywords für jeden neuen Markt zu identifizieren.
  3. Anpassung der Bietstrategien:
    • Passen Sie Ihre Bietstrategien an die Wettbewerbsdichte und das Verbraucherverhalten in verschiedenen Märkten an.
    • Berücksichtigen Sie lokale Feiertage und saisonale Trends, um Ihre Anzeigen zu optimieren.
  4. Aufbau von Vertrauen durch lokale Anpassungen:
    • Stellen Sie sicher, dass Ihre Website und Zahlungsmethoden für den jeweiligen Markt geeignet sind.
    • Verwenden Sie lokale Währungen und Sprachen, um das Vertrauen der Konsumenten zu stärken.

Checkliste für die Internationalisierung: Was Sie vor dem Markteintritt prüfen sollten

Die Internationalisierung eines Unternehmens erfordert eine sorgfältige Vorbereitung über mehrere Geschäftsbereiche hinweg. Um sicherzustellen, dass alle wichtigen Aspekte berücksichtigt werden, ist hier eine umfassende Checkliste, die Unternehmen bei der Vorbereitung auf den Eintritt in neue internationale Märkte unterstützt. Diese Checkliste ist in drei Hauptbereiche unterteilt: Organisatorische Aufgaben, Technische Voraussetzungen und Website-Anpassungen.

Organisatorische Vorbereitungen

  • Ist intern geprüft worden, woher die Bestellungen kommen?
    Überprüfen Sie die Herkunft Ihrer aktuellen Bestellungen, um potenzielle Märkte für eine Expansion zu identifizieren.
  • Ist die Logistik für das neue Land geklärt worden?
    Stellen Sie sicher, dass Sie eine zuverlässige Lieferkette und Logistikpartner im Zielmarkt haben.
  • Ist die Zahlungsmodalität für das jeweilige Land angepasst worden?
    Passen Sie Ihre Zahlungsmethoden an die im Zielmarkt bevorzugten Optionen an.
  • Ist ein Support in der jeweiligen Sprache möglich?
    Sorgen Sie für Kundensupport in der Sprache des Zielmarktes, um eine hohe Kundenzufriedenheit zu gewährleisten.
  • Ist ein separates Werbebudget für das neue Land geplant worden?
    Planen Sie ein spezifisches Budget für Marketing und Werbung im Zielmarkt, um Ihre Sichtbarkeit effektiv zu erhöhen.

Technische Vorbereitungen

  • Ist ein Feed für das jeweilige Land verfügbar?
    Bereiten Sie Produktdaten-Feeds vor, die speziell für den Zielmarkt angepasst sind.
  • Ist ein separates Google Ads Konto erstellt worden?
    Erstellen Sie ein dediziertes Google Ads Konto, um Ihre Kampagnen spezifisch für den neuen Markt zu verwalten.
  • Ist ein separates Google Analytics Konto erstellt worden?
    Richten Sie ein eigenes Analytics-Konto ein, um detaillierte Einblicke in das Verhalten und die Vorlieben Ihrer Zielmarkt-Kunden zu erhalten.

Website-Anpassungen

  • Ist die Website in der jeweiligen Sprache übersetzt worden?
    Übersetzen Sie alle Inhalte Ihrer Website in die Sprache des Zielmarktes, um Barrierefreiheit und Verständlichkeit zu gewährleisten.
  • Sind die Bilder angepasst worden?
    Passen Sie Bilder und Grafiken an kulturelle Besonderheiten und Vorlieben des Zielmarktes an.
  • Sind “Trusted” Shopsymbole vorhanden?
    Integrieren Sie Symbole und Siegel, die im Zielmarkt als vertrauenswürdig gelten, um das Vertrauen der Kunden zu fördern.

Diese Schritte sind entscheidend, um sicherzustellen, dass Ihre Marke bereit ist, effektiv in neuen Märkten zu operieren und die Herausforderungen der Globalisierung erfolgreich zu meistern.

Fazit

Die Internationalisierung ist ein komplexer Prozess, der gründliche Vorbereitung, strategische Planung und kontinuierliche Anpassung erfordert. Mit den richtigen Tools und Strategien können jedoch auch mittelständische Unternehmen aus Deutschland erfolgreich neue Märkte erobern und ihr Geschäft international ausbauen.

Sprechen Sie uns an und starten Sie Ihre Internationalisierung mit Smarketer.


Eric Hinzpeter
Eric Hinzpeter
Teamleiter Content Marketing

Eric Hinzpeter ist Content Marketing Experte bei der führenden Google Ads und Microsoft Ads Agentur Smarketer. Er ist Produzent und Host des Smarketer Performance Podcast und erstellt regelmäßig Video- und Textinhalte rund um das Thema Onlinemarketing.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr zum Thema

Ads Welt

Wie Sie mit KI-Tools Ihren Online-Shop noch erfolgreicher machen

Wie Sie mit KI-Tools Ihren Online-Shop noch erfolgreicher machen

KI-Technologien sind in Online-Shops schon seit Jahren im Einsatz um z.B. den Kunden personalisierte Produktempfehlungen zu geben. Erfahren Sie mit welchen KI-Tools Sie Ihren Online-Shop noch erfolgreicher machen!

Zu: Wie Sie mit KI-Tools Ihren Online-Shop noch erfolgreicher machen
Google’s neue Änderungen: Entfernung von Similar Audiences

Google’s neue Änderungen: Entfernung von Similar Audiences

„Similar Audiences“ war ein mächtiges Tool in Googles Arsenal, um Kunden zu erreichen, die ähnliche Interessen und Verhaltensweisen wie ihre bestehenden Kunden aufwiesen. Lesen Sie, was das für Sie und Ihre Google Ads bedeutet!

Zu: Google’s neue Änderungen: Entfernung von Similar Audiences
Kontext trifft auf KI: Die Zukunft der SEO ist smarter als je zuvor

Kontext trifft auf KI: Die Zukunft der SEO ist smarter als je zuvor

Mehr als nur Keywords: KI versteht Nutzerintentionen und optimiert für Sprachsuchen. Die KI-Revolution im SEO bringt präzise Analysen und Automatisierungen. Dies kombiniert mit menschlichem Know-how maximiert die SEO-Effektivität.

Zu: Kontext trifft auf KI: Die Zukunft der SEO ist smarter als je zuvor
Digital Markets Act, Consent Mode V2 und der Einfluss auf Google Ads

Digital Markets Act, Consent Mode V2 und der Einfluss auf Google Ads

Neue EU-Richtlinie verpflichtet Unternehmen, den Consent Mode V2 für Google Ads zu implementieren, um rechtliche Sanktionen zu vermeiden.

Zu: Digital Markets Act, Consent Mode V2 und der Einfluss auf Google Ads
Google Bard jetzt auch in Deutschland – mit vielen neuen Funktionen

Google Bard jetzt auch in Deutschland – mit vielen neuen Funktionen

Bard, die Konkurrenz von ChatGTP, ist jetzt auch in Deutschland verfügbar. Es ist bei weitem mehr als nur ein Chatbot, der Antworten auf Fragen liefert. Erfahre mehr über die Funktionen!

Zu: Google Bard jetzt auch in Deutschland – mit vielen neuen Funktionen
Google Ads Kampagnen mithilfe von Conversational KI erstellen

Google Ads Kampagnen mithilfe von Conversational KI erstellen

Die neue Konversations-KI kann Deine Google Ads-Kampagnen ganz nach Ihren Zielen und Wünschen gestalten. So funktioniert das neue Chat-Tool im Google Ads Interface!

Zu: Google Ads Kampagnen mithilfe von Conversational KI erstellen

Ihr Kontakt zu uns

Jetzt kostenlos und unverbindlich anfragen: