Google Ads Full Service: +49 30 920 38 34 466

Google Analytics 4

Die neue Version des Website-Analyse Tools von Google

Die wichtigsten Infos auf einen Blick:

  • Umstellung zu Google Analytics 4 zwingend notwendig ab 1. Juli 2023
  • Zielgenaue Vorhersagen treffen durch maschinelles Lernen
  • Zeit sparen dank zentralisierter Datenanalyse mehrere Kanäle
  • Verbesserte Messung durch ereignisbasiertes Datenmodell

Wechseln Sie jetzt zu Google Analytics 4

Eine Migration zu Google Analytics 4 ist zwingend notwendig

Google hat angekündigt, Google Analytics 3 im Rahmen einer geplanten Migration auf das neuere und fortschrittlichere Google Analytics 4 auslaufen zu lassen. Der Ankündigung zufolge wird Google Analytics 3 am 1. Juli 2023 vollständig abgeschaltet, so dass Website-Besitzer ihre Daten migrieren und rechtzeitig auf die neue Plattform umstellen können.

Was bedeutet die Umstellung zu Google Analytics 4 für Sie?

Mit der Umstellung laufen sowohl Google Analytics 3 als auch Version 4 parallel bis zur Abschaltung von GA3 weiter. In der neuen Google Analytics 4 Property können Sie bereits Daten sammeln, die neuen Features nutzen und ihr Marketing Team auf die neue Benutzeroberfläche schulen.

 

Was passiert, wenn Sie zum 1. Juli 2023 nicht auf Google Analytics 4 gewechselt haben?

Sollten Sie bis zum Stichtag nicht auf die neue Version umsteigen, können Sie in der alten Version lediglich noch 6 Monate Ihre alten Daten ansehen. Neue Daten werden ab diesem Tag allerdings nicht mehr erfasst und verarbeitet. Nach 6 Monaten verlieren Sie auch den Zugang zu Ihrem alten Analytics Konto und haben keinen Zugriff mehr auf Ihre Website-Daten. Deshalb: steigen Sie jetzt schon auf Google Analytics 4 um!

Unterschiede zwischen GA3 und GA4

  • Datenmodell ist ereignisbasiert und flexibler
  • Berichterstellung ist vollständig plattform- und geräteübergreifend
  • Machine Learning hilft dabei, effektivere Einblicke in Daten zu erlangen
  • K.I-gestütztes Vorhersagemodell erlaubt schnellere Marketingentscheidungen
  • Analyse aller Touchpoints entlang einer Customer Journey

Google Analytics 4: die neuen Key-Features

Neue Metriken

  • Nutzer- und sitzungsbasierte Abschlussrate mit zuweisbaren Optionen für jedes Website-Event
  • Seiten/Screens pro Sitzung als neue “Ansichten pro Sitzung”
  • Neue Berechnung der Absprungrate und neue Metrik “Engagement-Rate”

Einen Schritt voraus: danke K.I. Reporting und Vorhersagen

Die neue Kennzahl pLTV (predicted life time value) in Google Analytics – eine 12-Monats-Umsatzprognose – kombiniert die Erfassung und Berichterstattung von Verhaltensdaten mit Machine Learning.

Dadurch können Sie Vorhersagen treffen und schon jetzt Fragen beantworten wie: 

  • Anzahl der Käufe: Wie viele Käufe wird der Kunde in einem bestimmten zukünftigen Zeitraum tätigen?
  • Customer Life-Time: Wie viel Zeit wird vergehen, bevor der Kunde keinen weiteren Kauf tätigen wird?
  • Monetärer Wert: Welchen Geldwert wird der Kunde in einem bestimmten zukünftigen Zeitraum generieren?
  • Marketing-Kanäle: Welche meiner Marketingkanäle bringen die wertvollsten Kunden hervor?

Reagieren Sie auf diese Erkenntnisse mit der Erstellung lukrativer Zielgruppen:

  • Erstellen von Zielgruppen in GA für ihre „wertvollsten“ Kunden. Anschließend können Sie die Zielgruppe für Ihre Google Ads nutzen
  • Sprechen Sie sogenannte “Lookalikes” an – also Nutzer die ein ähnliches Interesse oder Verhalten wie Ihre erstellte Zielgruppe haben

E-Commerce Funnel-Berichte

Mit der neuen Analytics Version erhalten Sie in Ihrer standardmäßigen E-Commerce-Berichtsfunktion zusätzlich einen Funnel-Bericht. Dieser erlaubt es Ihnen Ihre Kunden besser zu verstehen und zu beobachten, an welchem Schritt im Check-Out Funnel womöglich nicht weiterkommen.

In Google Analytics 4 umfassen die E-Commerce Berichte sowohl App- als auch Websitedaten, die über eine Nutzer-ID und/oder Google Signals bereits de-dupliziert sind. Somit erhalten Sie einen besseren Überblick über das Engagement Ihrer Nutzer auf Ihrer Website.

Warum lohnt es sich, frühzeitig zu Google Analytics 4 zu wechseln?

Durch eine frühe Umstellung auf die neue Version gewinnen Sie Zeit und Daten:

  • Eine frühe Umstellung erlaubt Year-Over-Year Vergleiche im nächsten Jahr
  • Die K.I. von Google Analytics 4 benötigt Zeit um eine Datengrundlage zu bilden
  • Ihr Marketing Team muss den Umgang mit der neuen Benutzeroberfläche und den neuen Auswertungen erlernen
  • Die Ressourcen von Agenturen die Ihnen bei der Umstellung helfen sind erfahrungsgemäß kurz vor der Abschaltung von Google Analytics 3 sehr begrenzt

Smarketer unterstützt Sie beim Wechsel zu Google Analytics 4

So funktioniert die Umstellung mit Smarketer:

So funktioniert die Umstellung mit Smarketer:

  • Smarketer erstellt Ihnen eine neue Google Analytics 4 Property und richtet diese nach Ihren Wünschen ein
  • Individuelle Anpassung je nach Geschäftsmodell (E-Commerce oder Dienstleister)
  • Gleichzeitig bleibt Ihre Google Analytics 3 Property bestehen und kann wie gewohnt ausgewertet werden
  • Die Algorithmen von Google Analytics 4 haben genügend Zeit eine Datengrundlage zu bilden, während GA3 weiterhin verlässliche Daten liefert

Sparen Sie sich und Ihrem Team den Zeitdruck und Datenverlust und stellen Sie frühzeitig auf Google Analytics 4 um. Sprechen Sie Ihre/n Ansprechpartner/in bei Smarketer direkt an!

Smarketer in der Presse

GA4: Die Zeit zum Umstellen drängt

 

Von Universal Analytics zu Google Analytics 4: So schaffst du den Umstieg

 

Google Analytics 4: Neue Herausforderung für Unternehmen und Agenturen